2014 ein Jahr mit Althoff

Am 19. Februar 1839 wurde in Dinslaken auf dem Kastell Friedrich Althoff geboren.

Als Ministerialdirektor im Kultusministerium in Berlin, heimlicher Kultusminister Preußens und größter Wissenschaftsorganisator in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ist er natürlich auch der bedeutendste Bürger Dinslakens.

Zu seinen Ehren ernannte man das Jahr 2014, in dem er 175 Jahre alt geworden wäre, zum Althoffjahr.

Zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen wurden organisiert. So sollte z.B. das Leben und Werk Althoffs den Menschen auf leichte Weise nahe gebracht werden. Nicht jeder hat Lust, sich einen wissenschaftlichen Vortrag anzuhören.

Also machte sich Friedrich Althoff in Gestalt einer Marionette auf den Weg durch Dinslaken.

Gisela Marzin,

Gisela Marzin,

Stadtarchivarin,
hatte die Idee.
Anette Schreiner,

Anette Schreiner,

Marionettenbauerin,
schuf nach einem Foto die lebensnahe Marionette.
Jutta Ulrich,

Jutta Ulrich,

Märchen- und Geschichtenerzählerin,
hauchte ihm Leben ein, lieh ihm ihre Stimme, ließ ihn sprechen und agieren.
TOP